Kategorie ‘Internet

Beiträge rund um das Internet

Das Thema Nummer 1 im Internet ist derzeit Googles neue soziale Netzwerk Google+, welches in Konkurrenz zum Platzhirsch Facebook steht und sich derzeit in einer geschlossenen Betaphase befindet. Um Zugang zu bekommen benötigt man ein Google-Account und – ganz wichtig – eine Einladung von einem Google+-Nutzer (s.u.).

Doch selbst wenn man bereits eingeladen wurde, bekommt man das Registrierungsformular meist nicht zu sehen, da Google dieses immer nur für eine kurze Zeit freigibt. Die beiden folgenden Tools können allerdings dabei helfen, den passenden Zeitpunkt nicht zu verpassen. Weiterlesen »

Mit dem Browser (hier: Firefox 4) machen Ausdrucke einfach keinen Spaß

Obwohl ich mich nicht zu den verpönten Internetausdruckern zähle, muss auch ich hin und wieder Websites ausdrucken. Da die Druckfunktion der Browser nach wie vor eher mangelhaft ist und weil viele Webdesigner keine Stylesheets für Drucker bereitstellen, ging ich bislang den Umweg über ein Textverarbeitungsprogramm – sprich: Text aus dem Browser herauskopieren, bei OpenOffice.org bzw. LibreOffice einfügen, nicht benötigte Elemente löschen, Formatierung anpassen und dann endlich aus der Textverarbeitung heraus drucken. Sehr umständlich…

PrintFriendly

Schneller und einfacher geht es in vielen Fällen mit einer Web-App wie PrintFriendly, welche den Text der entsprechenden Internetseite „extrahiert“ und sämtliche störende Elemente, wie Navigationsleisten, Sidebars, Kommentare etc. entfernt. Übrig bleibt der Textteil der jeweiligen Website – und mehr benötigt man in der Regel schließlich nicht. Weiterlesen »

Mit dem kostenlosen Online-Tool MyScriptFont lässt sich aus der eigenen Handschrift ein Font (Schriftart) erzeugen, welcher sich in jeder Anwendung verwenden lässt. Als Format stehen TrueType (TTF), OpenType (OTF) und SVG Font zur Verfügung und die Schrift lässt sich optional auf fett und / oder kursiv umstellen.

MyScriptFont-Template

Weiterlesen »

Ihr habt sicherlich schon von Dropbox‘ neuester Aktion gehört: Studenten mit einer .edu-E-Mail-Adresse erhalten pro geworbenen Nutzer 500 MB zusätzlichen Speicherplatz, anstatt der üblichen 250 MB (gilt auch rückwirkend). Auf diese Weise lässt sich der kostenlose Speicherplatz auf bis zu 18,25 GB vergrößern.
Da ich selbst noch kein Student, sondern ein armer Schüler bin ;-),  besitze ich weder eine .edu-Adresse noch eine andere Hochschul-Adresse. Daher hatte ich bereits letzte Woche versucht, mir eine kostenlose .edu-Adresse bei mail.england.edu und mail.australia.edu zu bekommen. Auf die Freischaltung meines Accounts warte ich allerdings bis heute. Weiterlesen »

Facebooks Like- bzw. „Gefällt-mir“-Button, welcher sich mit rasender Geschwindigkeit im Internet verbreitet und auf immer mehr Webseiten zu finden ist, ist durchaus kritisch zu betrachten. Klickt man auf den Like-Button, wird eine Statusnachricht auf Facebook erstellt, mit der man seine Freunde auf die jeweilige Internetseite hinweisen kann. Für Webseiten-Betreiber hat das den Vorteil, dass sich eigene Beiträge schneller verbreiten und dass man die Popularität leicht messen kann.

Like-Button

„Ist mir egal“, wird sich mancher denken, „ich muss das Feature ja nicht nutzen“. Falsch gedacht, denn durch den eingebauten IFrame wird immer eine Verbindung zu Facebook aufgebaut – ob man dort registriert ist oder nicht spielt keine Rolle. Allerdings kann Facebook die Daten natürlich nur mit einem Profil verknüpfen, wenn man sich nicht ausgeloggt (Update, 27.09.2011: Ausloggen reicht offenbar nicht aus) und die Cookies nicht gelöscht hat. Dennoch kann Facebook so das Surfverhalten von Millionen von Menschen nachvollziehen. Mehr Informationen hierzu findet ihr auf folgenden Seiten: Weiterlesen »

Dropbox stellt, ähnlich wie Ubuntu One, kostenlos 2 GB Online-Speicherplatz zur Verfügung und bietet dafür Software für Windows, Mac und natürlich Ubuntu Linux an.

Wenn man einen Dropbox-Account besitzt und durch einem Referral-Link neue Nutzer wirbt, bekommt man selbst, sowie der Geworbene, 250 MB extra. Bislang konnte man den Speicherplatz so bis zu einer Obergrenze von 3 GB (früher waren es mal 5 GB) kostenlos aufstocken (ich bin mir bei den Limits nicht 100%ig sicher).

Heute hat Dropbox das Limit auf 10 GB erhöht! Ich kenne keinen Anbieter, der derzeit mehr Speicherplatz kostenlos anbietet, was zugleich ein weiterer Grund ist, warum es Ubuntu One schwierig hat, sich gegenüber Dropbox durchzusetzen. Ubuntu One soll in Zukunft noch besser als jetzt in das System integriert werden (um etwa Programmeinstellungen zu synchronisieren), aber bietet derzeit, zumindest für mich, keinen Mehrwert.

Wenn ihr euch über meinen Referral-Link (2 GB + 250 MB!) anmeldet, bekommt ihr zusätzlich zu den 2 GB bei der Registrierung 250 MB Speicherplatz kostenlos zur Verfügung gestellt (ich erhalte ebenfalls 250 MB extra).

Update 31. März 2010: Text etwas ergänzt und umformuliert.

Update 31. März 2010: Im Forum von ubuntuusers.de gibt es einen Thread, in dem man seinen eigenen Referral-Link posten bzw. Links von anderen nutzen kann: „Dropbox Referrals – Gratis-Speicher für die Community“ (vielen Dank Schorsch für diesen Hinweis!) (würde mich natürlich freuen, wenn ihr meinen Link (s.o.) verwenden würdet ;-))


Schön, dass du hier bist!

Doch leider kommst du ein wenig zu spät, da ich, Janek, meinen 2009 gestarteten Blog im Jahr 2011 nach 46 Beiträgen mit insgesamt 719 Kommentaren eingestellt habe.

Ich schrieb v.a. über Ubuntu und GNU/Linux, sowie vereinzelt über WordPress und sonstigen Themen des Internets.

Die Kommentarfunktion steht nur noch für ausgewählte Beiträge zur Verfügung.

Durch zahllose Updates des zugrundeliegendes Blogsystems in den vergangen Jahren, kann es an der ein oder anderen Stelle zu kleineren Fehlern kommen.

Twitter Identi.ca

Google+

Beliebte Beiträge

Shell-Button

Panel Applets Button

EncFS-Button

Lucid-Button

Grafiken erstellt mit GIMP

  • Angela: Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden! Langsam aber sicher [...]
  • Reinhold: Hallo, mein Fall ist leider etwas komplizierter und funktioniert (wahrscheinlich deswegen) nicht. M [...]
  • Janek: Zitat Michel Tank [...]
  • Michel Tank: Gibt es auch ein Tool oder eine Software, mit der man Schriftarten erkennen kann, die auf einer beli [...]
  • EDV-Profi: Intressante Thematik! Ich nutze aktuell eine gute mischung aus nofollow und dofollow-links für den [...]