KDE Cover Thumbnailer (Update)

In: GNU/Linux

9

Jan

2011

KDE Cover Thumbnailer herunterladen

KDE-cover-thumbnailer.sh -u

Seiten: 1 2

25 Kommentare zu KDE Cover Thumbnailer (Update)

» Kommentar schreiben

Avatar

Steve`

8. Januar 2011 um 20:56

Hi,

1) sauber!
2) wär toll, wenn auch noch cover.png berücksichtigt wäre
3) Cover aus ID3-Tag extrahieren wäre oberklasse

🙂

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

AdaMin

9. Januar 2011 um 14:46

Sehr hübsch!

Vielen Dank!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

9. Januar 2011 um 15:18

Schön, dass euch das Skript gefällt 🙂

Zitat Steve` :

2) wär toll, wenn auch noch cover.png berücksichtigt wäre
3) Cover aus ID3-Tag extrahieren wäre oberklasse

Hallo Steve,

ich habe das Skript aktualisiert und deine Wünsche umgesetzt.

Gruß Janek

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Tids

9. Januar 2011 um 17:03

Hi 🙂 ich finde es toll. Und nutze es auch, ich würde aber gerne nicht als Cron laufen lassen. Ist es Möglich dieses Script als Dolphin Servicemenü zu setzen, damit man nur bestimmte Ordner mit einem Cover versehen kann? Ich hab davon leider überhaupt keine ahnung, sonst würd ich es selbst versuchen xD

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

9. Januar 2011 um 18:37

Zitat Tids :

Ist es Möglich dieses Script als Dolphin Servicemenü zu setzen, damit man nur bestimmte Ordner mit einem Cover versehen kann?

Das hatte ich ursprünglich auch vor, aber ich wusste nicht, wie sich das umsetzen lässt.

Nun habe ich nochmals gegoogelt und das Ergebnis findest du oben im aktualisierten Beitrag :). Viel Spaß damit!

Gruß Janek

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Felix

9. Januar 2011 um 19:39

Mit inotify kann man Verzeichnisse auf Änderungen überwachen.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Steve`

9. Januar 2011 um 19:56

Hi,
vielen Dank für die Änderungen, funktioniert hervorragend. Die Cover hat er 1a extrahiert.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

9. Januar 2011 um 20:14

Zitat Steve` :

Die Cover hat er 1a extrahiert.

Sehr schön. Ich habe es nämlich nur mit 2 Ordnern getestet, da ich bei meiner Musiksammlung die Covers nicht in den ID3-Tags stehen habe. Und danke für den Backlink ;-).

Vielen Dank, Felix, für den Hinweis auf inotify. Das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.

Gruß Janek

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

dawnrazor

10. Januar 2011 um 17:29

Wohin muss das script denn kopiert werden wenn ich das service menü für dolphin erstelle?

p.s. der pfad bei kubuntu ist richtig

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

10. Januar 2011 um 19:56

Zitat dawnrazor :

Wohin muss das script denn kopiert werden wenn ich das service menü für dolphin erstelle?

Hallo dawnrazor,

das Skript darf sich in einem beliebigen Verzeichnis befinden. Anpassen musst du jedoch den Pfad in der Zeile Exec= (s.o.). Wenn das Skript zum Beispiel in deinem Home-Ordner im Unterordner „Skripte“ liegt, dann lautet der (absolute) Pfad zu dem Skript

$HOME/Skripte/KDE-cover-thumbnailer.sh

$HOME ist eine Umgebungsvariable, die für /home/[benutzer] steht. Alternativ kann man auch eine Tilde ~ verwenden oder den Pfad einfach ausschreiben.

Ich werde wohl morgen eine neue Version des Skriptes veröffentlichen, die u.a. die .desktop-Datei (in verbesserter Form) selbstständig anlegt. Daher kannst du auch einfach bis morgen (Nachmittag) warten.

Viele Grüße
Janek

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

dawnrazor

12. Januar 2011 um 10:49

So hab es jetzt so angepasst
wenn ich es benutzen will, kommt trotzdem immer der fehler „Programm cd nicht gefunden“

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

14. Januar 2011 um 18:59

Habe momentan leider keine Zeit, die versprochenen Änderungen durchzuführen…

@dawnrazor: Wenn das Problem weiterhin besteht, melde dich bitte kurz über das Kontaktformular.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Platte

25. Januar 2011 um 14:46

Es wäre genial wenn man bei Musik die Farbe vom Cd – Rand auswählen könnte oder ihn gleich Transparent erscheinen lassen könnte 🙂

freundliche grüsse

Platte

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

27. Januar 2011 um 16:28

Zitat Platte :

Es wäre genial wenn man bei Musik die Farbe vom Cd – Rand auswählen könnte oder ihn gleich Transparent erscheinen lassen könnte 🙂

Du könntest auch einfach die beiliegende Grafik „KDE-cover-thumbnailer-template.png“ einfärben.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Möller

27. März 2011 um 18:04

Zitat dawnrazor :

So hab es jetzt so angepasst
wenn ich es benutzen will, kommt trotzdem immer der fehler „Programm cd nicht gefunden“

Ich habe das gleiche Problem mit der .desktop-Datei. Es kommt immer die Meldung “Programm cd nicht gefunden”. Ich hab noch nicht heraus gefunden, wie es stattdesssen heißen müsste.
Kann jemand eine Lösung posten?

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

27. März 2011 um 18:28

Zitat Möller :

Es kommt immer die Meldung “Programm cd nicht gefunden”. Ich hab noch nicht heraus gefunden, wie es stattdesssen heißen müsste.

cd macht scheinbar in Skripten teilweise Probleme. Bei mir tritt das Problem unter Arch Linux zwar nicht auf, aber ich werde das Skript umschreiben, sodass cd nicht mehr benötigt wird. Schau bitte in den nächsten 2 Tagen nochmal vorbei. Danke.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

doc.horn

7. Mai 2011 um 10:57

Super Skript, vielen Dank dafür. Die Anzeige funktioniert aber leider nur, wenn man unter Einstellungen -> Allgemein -> Vorschauen die automatische Ordner-Ansicht ausschaltet. Dann werden jedoch keine in den Ordnern befindlichen Bilder mehr auf dem Ordner-Symbol angezeigt.

Du kennst nicht zufällig eine Möglichkeit die beiden Features zu kombinieren?

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Hans

16. Mai 2012 um 21:41

Hallo,

vielen Dank fuer dieses Skript!

Bei mir gibt es keine Fehlermeldung beim Starten des Skriptes (im Kontextmenu wie oben beschrieben). Allerdings aendert sich die Folder-Grafik nicht. Obwohl ich den Folder-Preview in Dolphin wie oben beschrieben abgeschaltet habe. An welchem Ort und unter welchem Namen wird denn das neu erzeugte Icon gespeichert? Danke!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Volker

13. Dezember 2014 um 16:46

Zitat Janek :

Zitat Möller :

Es kommt immer die Meldung “Programm cd nicht gefunden”. Ich hab noch nicht heraus gefunden, wie es stattdesssen heißen müsste.

cd macht scheinbar in Skripten teilweise Probleme. Bei mir tritt das Problem unter Arch Linux zwar nicht auf, aber ich werde das Skript umschreiben, sodass cd nicht mehr benötigt wird. Schau bitte in den nächsten 2 Tagen nochmal vorbei. Danke.

Gruß

Moin,

ich habe unter Kubuntu 14.10 auch das Problem, dass das „programm cd“ nicht gefunden werden kann- Wo finde ich denn das korrigierte Skript?

Gruß
Volker

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

13. Dezember 2014 um 17:03

Zitat Volker :

ich habe unter Kubuntu 14.10 auch das Problem, dass das „programm cd“ nicht gefunden werden kann- Wo finde ich denn das korrigierte Skript?

Hallo Volker,

probiere mal folgendes: ersetze im Skript

while getopts "rcuh" opt
do
	case $opt in

durch

while getopts "rcuh" opt
do
	case $opt in

und in der Desktop-Datei ersetze

while getopts "d:rcuh" opt
do
	case $opt in
		d)	DIR=$OPTARG

durch

Exec=cd %F && notify-send "KDE Cover Thumbnailer" "Erstelle Thumbnails in $(pwd)"; KDE-cover-thumbnailer.sh -r; notify-send "KDE Cover Thumbnailer" "Thumbnails wurden erstellt"

Ich habe das Ganze nicht getestet! Beabsichtigt ist, dass dem Skript das Arbeitsverzeichnis als Parameter d übergeben wird, anstatt zuerst mit cd das Verzeichnis zu wechseln und dann das aktuelle Verzeichnis im Skript zu nutzen (Parameter r).

Gebe Bitte Bescheid, falls es damit funktioniert.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Volker

13. Dezember 2014 um 17:17

Hi Janek,

klappt leider nicht. Nun lautet die Fehlermeldung: „programm notify-send kann nicht gefunden werden“

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Janek

13. Dezember 2014 um 18:19

Zitat Volker :

Nun lautet die Fehlermeldung: „programm notify-send kann nicht gefunden werden

Hmm… dann würde ich mal versuchen, den Pfad zu notify-send absolut anzugeben, welcher sich wie folgt bestimmen lässt:

$ whereis -b notify-send
notify-send: /usr/bin/notify-send /usr/bin/X11/notify-send

In diesem Fall würde ich nun in der Desktop-Datei /usr/bin/notify-send statt nur notify-send eintragen. Bei dir kann der Pfad durchaus anders lauten.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Volker

13. Dezember 2014 um 23:58

Hi Janek,

teilweise kann ich einen Erfolg melden: das notify-send-Problem ist gelöst. Ich musste zunächst notify-send installieren. Dann gab es keine Fehlermeldung mehr.

Allerdings hat sich jetzt das Verhalten etwas geändert. Wo ich bei dem alten Skript und Aufruf (also dem ohne -d) einen Rechtsklick auf das Folder-Icon machen musste, damit die Dateien erzeugt wurden (mit der bekannten Fehlermeldung), muss ich nun in den Folder wechseln und dort den Rechtsklick machen. Jedenfalls funktioniert es jetzt ohne Fehlermeldung.

Wie sollte der Desktop Entry denn korrekterweise funktionieren: im Folder oder auf der Ebene darüber?

Viele Grüße und Dank für Deine Hilfe
Volker

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

phim loan luan

14. Januar 2015 um 09:40

So hab es jetzt so angepasst
wenn ich es benutzen will, kommt trotzdem immer der fehler “Programm cd nicht gefunden”

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

phim hiep dam

27. Juni 2015 um 14:44

Moin,
ich habe unter Kubuntu 14.10 auch das Problem, dass das “programm cd” nicht gefunden werden kann- Wo finde ich denn das korrigierte Skript?

Diesen Beitrag zitieren

Über 321tux.de

Hier bloggte Janek von 2009 bis 2011 in 46 Beiträgen mit insgesamt 719 Kommentaren v.a. über Ubuntu und GNU/Linux, sowie vereinzelt auch über WordPress und sonstigen Themen des Internets.

Die Kommentarfunktion steht nur noch für ausgewählte Beiträge zur Verfügung.

Durch zahllose Updates des Blogsystems in den vergangen Jahren kommt es an der ein oder anderen Stelle womöglich zu kleineren Fehlern.

Twitter Identi.ca

Google+

  • Angela: Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden! Langsam aber sicher [...]
  • Reinhold: Hallo, mein Fall ist leider etwas komplizierter und funktioniert (wahrscheinlich deswegen) nicht. M [...]
  • Janek: Zitat Michel Tank [...]
  • Michel Tank: Gibt es auch ein Tool oder eine Software, mit der man Schriftarten erkennen kann, die auf einer beli [...]
  • EDV-Profi: Intressante Thematik! Ich nutze aktuell eine gute mischung aus nofollow und dofollow-links für den [...]

Beliebte Beiträge

Shell-Button

Panel Applets Button

EncFS-Button

Lucid-Button

Grafiken erstellt mit GIMP