Ordnervorschaubilder in Nautilus mit „Cover Thumbnailer“

In: GNU/Linux

24

Mrz

2010

Update: Das hier vorgestellte Programm ist aussschließlich für den Gnome-Dateimanager Nautilus geeignet. Wenn ihr eine ähnliche Lösung für Dolphin (KDE) sucht, solltet ihr euch mein Skript KDE Cover Thumbnailer anschauen.

Im Gegensatz zu KDE oder Windows bietet GNOME bei dessen Dateimanager Nautilus keine integrierte Vorschaufunktion (Thumbnails) für den Inhalt eines Ordners an. Im Internet findet man zwar zahlreiche Skripte, um anstelle der normalen Icons eine im Ordner enthaltene Grafik zu verwenden, doch sind diese aus folgenden Gründen nicht die ideale Lösung des Problems: Man kann kaum noch zwischen Ordner und Datei unterscheiden kann, da sich diese in der Miniaturansicht sehr ähnlich sehen. Außerdem muss man die Skripte nach dem Erstellen neuer Ordner stets neu ausführen und zu guter Letzt sind die Änderungen oft nur schwierig rückgängig zu machen.

Bei dem Programm Cover Thumbnailer (GPL) treten diese Probleme nicht auf und die Ordner sehen mehr als hübsch aus. Gerade bei umfangreichen Musik- und Bildersammlungen steigern die passenden Cover oder Vorschaubilder (meiner Meinung nach) die Navigation im Dateimanager enorm.

Cover Thumbnailer

oben: Musik | unten: Fotos

Installation

Ab Ubuntu 9.04

  • PPA hinzufügen und Schlüssel importieren:
    • Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope
      sudo sh -c "echo 'deb http://ppa.launchpad.net/flozz/flozz/ubuntu jaunty main' >> /etc/apt/sources.list"
      sudo apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys 75034BEC
    • Ab Ubuntu 9.10 Karmic Koala
      sudo add-apt-repository ppa:flozz/flozz
  • Paketliste neu einlesen und Cover Thumbnailer installieren:
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install cover-thumbnailer
  • Nautilus neu starten:
    nautilus -q && nautilus

Ältere Ubuntu-Versionen und Debian

Für ältere Ubuntu-Versionen als 9.04 oder Debian kann ein Debian-Paket von der Homepage heruntergeladen und wie gewohnt installiert werden.

Konfiguration

Cover Thumbnailer Einstellungen

Einstellungen

In den Einstellungen, welche bei Ubuntu unter „System -> Einstellungen -> Cover Thumbnailer“ zu finden sind, lässt sich festlegen, in welchen Verzeichnissen Cover Thumbailer Vorschaubilder erzeugen soll und welche ignoriert werden sollen. Standardmäßig sind bereits die passenden Ordner für Musik und Bilder ausgewählt.

Deinstallation

Damit die Thumbnails nach der Deinstallation von Cover Thumnailer nicht mehr angezeigt werden, sollte man zuvor in den Einstellungen den Reiter „Verschiedenes“ wählen und dort auf  „Thumbnail-Cache löschen“ klicken. Alternativ kann man auch das Verzeichnis „~/.thumbnails“ löschen:

rm -r ~/.thumbnails

13 Kommentare zu Ordnervorschaubilder in Nautilus mit „Cover Thumbnailer“

» Kommentar schreiben

Avatar

Martino

24. März 2010 um 16:41

Vielen Dank – Das ist einer der letzten Dinge die ich vermisst habe. Jetzt fehlt nur noch das Drag+Drop + Ringumschalter. Dann trauer ich XP um nichts mehr nach!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Julian Tifflor

24. März 2010 um 17:56

Das ist doch mal richtig cool, bis dato hab ich das immer manuell gemacht, vielen Dank für diesen Artikel.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

DIDIOpladen

24. März 2010 um 18:16

Ja nicht schlecht – sieht Toll aus. Danke für den Hinweis!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Zelina

24. März 2010 um 20:19

danke für den tip. das werde ich über ostern mal ausprobieren.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Fredo

24. März 2010 um 21:30

Unverschämtheit, das wollte ich doch bloggen! 😉

Nein, im Ernst: Ich habe den Cover-Thumbnailer auch vor ein paar Tagen entdeckt, das ist wirklich gelungen.

Aber mal eine Frage am Rande: Wo bekommt ihr die Cover-Bilder für Musik-Alben her? Ladet ihr die manuell runter? Oder kann man Rhythmbox dazu bringen, die ja ohnehin geladenen Bilder auch in den Musik-Ordnern abzuspeichern?

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

24. März 2010 um 21:42

Zitat von Fredo :

Unverschämtheit, das wollte ich doch bloggen! 😉

Nein, im Ernst: Ich habe den Cover-Thumbnailer auch vor ein paar Tagen entdeckt, das ist wirklich gelungen.

Ich hab’s aber zuerst entdeckt (<- Beweis) 😀

Oder kann man Rhythmbox dazu bringen, die ja ohnehin geladenen Bilder auch in den Musik-Ordnern abzuspeichern?

Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ich lade die Cover lieber selbst herunter, da ich mir so die besten Grafiken (-> Auflösung) aussuchen kann.

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Christian

25. März 2010 um 03:09

Das ist sehr ausführlich und verständlich geschrieben,
außerdem noch sehr hilfreich.

Klasse Sache danke für die Mühe.

Diesen Beitrag zitieren

Tweets die Ordnervorschaubilder in Nautilus mit „Cover Thumbnailer“ | 321tux.de erwähnt -- Topsy.com

26. März 2010 um 11:03

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Nils erwähnt. Nils sagte: Ordnervorschaubilder in Nautilus mit „Cover Thumbnailer“ http://is.gd/aWEgp #ubuntu […]

Avatar

DIDIOpladen

8. April 2010 um 07:19

Dieser Blog-Eintrag ist Tipp der Woche (linux-community.de)

http://www.linux-community.de/Archiv/Tipp-der-Woche/Ordnervorschaubilder-in-Nautilus-mit-Cover-Thumbnailer

Herzlichen Glückwunsch!!!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

8. April 2010 um 11:53

Zitat von DIDIOpladen :

Dieser Blog-Eintrag ist Tipp der Woche (linux-community.de)

Danke, das weiß ich bereits, da von Linux-Community.de angefragt wurde, ob ich diesen Blogeintrag auch als Tipp der Woche veröffentlichen möchte. Ich hatte natürlich nichts dagegen.

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Ramnit

20. April 2010 um 23:35

Da du diesen tollen Artikel ja unter CC-BY-SA veröffentlicht hast, hab ich ihn in leicht abgewandelter Form als UU-Wiki-Artikel online gestellt: Cover Thumbnailer

Im Moment schlummert er noch in der Baustelle, aber in den nächsten Tagen (nach Mod-Prüfung) sollte er diese verlassen.

Liebe Grüße

ramnit

Bearbeitet von JaiBee am 21.04.2010: Link korrigiert.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

21. April 2010 um 11:56

Zitat von Ramnit :

Da du diesen tollen Artikel ja unter CC-BY-SA veröffentlicht hast, hab ich ihn in leicht abgewandelter Form als UU-Wiki-Artikel online gestellt

Danke, der Artikel sieht gut aus. Ich wollte in den nächsten Tagen ebenfalls einen Wiki-Artikel dazu verfassen, aber so ist es mir natürlich auch recht ;-).

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Angela

9. September 2016 um 00:45

Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden!
Langsam aber sicher.

Zum Thema Cover:
Tools wie Data Crow(Java) beherschen z.b. die Fähigkeit für ganze Musik/Filmbibliotheken Covers automatisch (selbstverständlich kann die gewollte Bildqualität vorgegeben werden) zu ergänzen.

Die Site http://www.datacrow.net ist down, mögl. Projekt tot, allerdings gibts für windows tools wie mp3tag.de.

Gruß

Diesen Beitrag zitieren

Schön, dass du hier bist!

Doch leider kommst du ein wenig zu spät, da ich, Janek, meinen 2009 gestarteten Blog im Jahr 2011 nach 46 Beiträgen mit insgesamt 719 Kommentaren eingestellt habe.

Ich schrieb v.a. über Ubuntu und GNU/Linux, sowie vereinzelt über WordPress und sonstigen Themen des Internets.

Die Kommentarfunktion steht nur noch für ausgewählte Beiträge zur Verfügung.

Durch zahllose Updates des zugrundeliegendes Blogsystems in den vergangen Jahren, kann es an der ein oder anderen Stelle zu kleineren Fehlern kommen.

Twitter Identi.ca

Google+

Beliebte Beiträge

Shell-Button

Panel Applets Button

EncFS-Button

Lucid-Button

Grafiken erstellt mit GIMP

  • Angela: Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden! Langsam aber sicher [...]
  • Reinhold: Hallo, mein Fall ist leider etwas komplizierter und funktioniert (wahrscheinlich deswegen) nicht. M [...]
  • Janek: Zitat Michel Tank [...]
  • Michel Tank: Gibt es auch ein Tool oder eine Software, mit der man Schriftarten erkennen kann, die auf einer beli [...]
  • EDV-Profi: Intressante Thematik! Ich nutze aktuell eine gute mischung aus nofollow und dofollow-links für den [...]