Dropbox erhöht Speicherlimit durch Referrals auf 10 GB

In: Internet

30

Mrz

2010

Dropbox stellt, ähnlich wie Ubuntu One, kostenlos 2 GB Online-Speicherplatz zur Verfügung und bietet dafür Software für Windows, Mac und natürlich Ubuntu Linux an.

Wenn man einen Dropbox-Account besitzt und durch einem Referral-Link neue Nutzer wirbt, bekommt man selbst, sowie der Geworbene, 250 MB extra. Bislang konnte man den Speicherplatz so bis zu einer Obergrenze von 3 GB (früher waren es mal 5 GB) kostenlos aufstocken (ich bin mir bei den Limits nicht 100%ig sicher).

Heute hat Dropbox das Limit auf 10 GB erhöht! Ich kenne keinen Anbieter, der derzeit mehr Speicherplatz kostenlos anbietet, was zugleich ein weiterer Grund ist, warum es Ubuntu One schwierig hat, sich gegenüber Dropbox durchzusetzen. Ubuntu One soll in Zukunft noch besser als jetzt in das System integriert werden (um etwa Programmeinstellungen zu synchronisieren), aber bietet derzeit, zumindest für mich, keinen Mehrwert.

Wenn ihr euch über meinen Referral-Link (2 GB + 250 MB!) anmeldet, bekommt ihr zusätzlich zu den 2 GB bei der Registrierung 250 MB Speicherplatz kostenlos zur Verfügung gestellt (ich erhalte ebenfalls 250 MB extra).

Update 31. März 2010: Text etwas ergänzt und umformuliert.

Update 31. März 2010: Im Forum von ubuntuusers.de gibt es einen Thread, in dem man seinen eigenen Referral-Link posten bzw. Links von anderen nutzen kann: „Dropbox Referrals – Gratis-Speicher für die Community“ (vielen Dank Schorsch für diesen Hinweis!) (würde mich natürlich freuen, wenn ihr meinen Link (s.o.) verwenden würdet ;-))

24 Kommentare zu Dropbox erhöht Speicherlimit durch Referrals auf 10 GB

» Kommentar schreiben

Avatar

moe

31. März 2010 um 00:11

Quelle? Oder willst du nur über den Planeten dein Speicher aufzustocken?

Maximal sind 2GB (normal) + 3GB (werben) + 250mb tutorial möglich.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

fbjoern

31. März 2010 um 00:34

@moe

Quelle wäre zum Beispiel Dropbox selbst!!?!!! Was du meinst gilt seit gestern nicht mehr.

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Piccolino81

31. März 2010 um 00:46

https://www.dropbox.com/referrals
For every friend who joins Dropbox, we’ll give you both 250 MB MB of bonus space (up to a limit of 8 GB)!

So stehts zumindest bei mir drin.

Gruß
Piccolino81
http://www.linuware.com

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Ahrak

31. März 2010 um 01:16

„Invite your friends to Dropbox!

For every friend who joins Dropbox, we’ll give you both 250 MB of bonus space (up to a limit of 8 GB)! “

Quelle: https://www.dropbox.com/referrals

@moe
–> in sekundeschnelle gefunden, nächste mal nicht rummaulen, sondern gleich mal selber aktiv werden!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

kyio

31. März 2010 um 06:43

8gb online speicher… na das ist mal eine ansage. dropbox habe ich bisher noch nicht getestet, währe dann jetzt mal an der zeit 🙂

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

31. März 2010 um 06:48

Zitat von moe :

Quelle? Oder willst du nur über den Planeten dein Speicher aufzustocken?

Das mit dem Planeten war wirklich ein Versehen (ich verwende ein Plugin, bei dem ich nur auf die Tags klicken muss; da war wohl ein Klick zu viel dabei). Ich habe das einige Minuten nach dem Veröffentlichen gemerkt und dann sofort den Tag „uu-Planet“ entfernt. Leider hatte mich der Planet zu diesem Zeitpunkt schon aufgenommen (wenn auch noch nicht sichtbar).

Ich habe soeben den Verantwortlichen des Planeten gebeten, den Beitrag wieder zu entfernen. Ich hoffe, das glättet die Wogen.

Meine Quelle ist übrigens Twitter, wo Dropbox selbst schreibt:

dropbox quota now 10GB(!) if you max out referrals – http://www.dropbox.com/referrals – get busy! 🙂

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Andreas

31. März 2010 um 12:02

Hallo JaiBee!

Ich habe Deinen Artikel im UU-Planeten gelesen und mich daraufhin entschlossen, Dropbox auszuprobieren. Danke für die Einladung (und natürlich für die extra 250 MB).
Nun zur Frage, ob dieser Beitrag in den Planeten gehört: Nicht unbedingt, da nicht unmittelbar mir Ubuntu zusammenhängend. Mich stört er aber nicht besonders, man möchte ja auch mal über den Tellerrand schauen.

Gruß, Andreas

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

31. März 2010 um 12:26

Zitat von kyio :

8gb online speicher… na das ist mal eine ansage.

Insgesamt macht das dann sogar 10 GB – die 8 GB beziehen sich auf den Platz, den man zusätzlich zu den 2 GB, die man bei der Registrierung erhält, durch Referrals erweitern kann.

Zitat von Andreas :

Nun zur Frage, ob dieser Beitrag in den Planeten gehört: Nicht unbedingt, da nicht unmittelbar mir Ubuntu zusammenhängend. Mich stört er aber nicht besonders, man möchte ja auch mal über den Tellerrand schauen.

Letztes Jahr gab es mal „Zoff“, da es einige Leute gestört hat, dass Beiträge, die sich nicht direkt auf Ubuntu bezogen haben, im Planeten erschienen sind: Thread bei ubuntuusers.de (es gab noch einen anderen Thread, aber den finde ich gerade nicht).
Daher ist ist es mir etwas unangenehm, dass dieser Beitrag nun auch im Planeten erscheint.

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Schorsch

31. März 2010 um 12:55

Und da der Artikel ja im Planeten erschienen ist, evtl hier noch der Hinweis, dass (wenn der Referral-Link von JaiBee nix mehr an Zusatzspeicher hergibt) es einen thread in der Lounge des UU-Formus gibt, wo jeder seinen Referral-Link posten kann und somit alle von einander profitieren können. Hier ist der link: http://forum.ubuntuusers.de/topic/dropbox-referrals-gratis-speicher-fuer-die-co/#post-2421860

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

31. März 2010 um 13:18

Zitat von Schorsch :

thread in der Lounge des UU-Formus gibt, wo jeder seinen Referral-Link posten kann

Danke, habe es oben im Text ergänzt.

Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Thorsten

31. März 2010 um 18:40

AN ALLE WEITERSAGEN:

Bei Dropbox ist es jetzt möglich über Werbelinks bis zu 10 GB freien Speicherplatz zu erhalten (Früher nur bis zu 5 GB). Somit ist Dropbox in Hinsicht auf den Speicherplatz und Benutzerfreundlichkeit allen anderen kostenlosen Alternativen klar überlegen.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich bei Dropbox anzumelden, kann sich mit folgendem Link schon gleich bei der Anmeldung 250 MB extra Speicherplatz kostenlos ergattern:

https://www.dropbox.com/referrals/NTQyOTgyNjQ5

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

greesce

1. April 2010 um 12:10

Wer gerne den Server eines wachsenden Fantasyspiel unterstützen möchte, kann sich hier anmelden: https://www.dropbox.com/referrals/NTI5ODcxNTk5

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

maroswal

1. April 2010 um 13:58

Wer will kann sich gerne über meinen Link anmelden, dann bekommt man von Anfang an gleich 2.25GB http://bit.ly/c5teDy
THX

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

1. April 2010 um 14:08

Bitte postet hier keine Referral-Links mehr.

Wer bei ubuntuusers.de registriert ist, kann seinen Link gerne in folgendem Thread veröffentlichen: Dropbox Referrals – Gratis-Speicher für die Community.

Vielen Dank!
Gruß JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Alex

1. Mai 2010 um 00:41

Hier noch ein Link der für zusätzliche 250MB führt.
https://www.dropbox.com/referrals/NTU4NjEyMTU5

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Borni1982

1. Mai 2010 um 22:57

Avatar

Pete Dorethy

4. Mai 2010 um 14:11

Zitat von moe :

Quelle? Oder willst du nur über den Planeten dein Speicher aufzustocken?
Maximal sind 2GB (normal) + 3GB (werben) + 250mb tutorial möglich.

Falsch. 12GB ! Und nebenbei brauch man keinen Link. Hier eine Anleitung zum hacken:

1) VM-Ware installieren, virtuelles Betriebssystem booten
2) Im Betriebssystem den dropbox-Installer ausführen bis zum Punkt „Habe keinen db-account“
3) Im BS Programm zum Ändern der MAC-Adresse installieren und starten (z.B. WinXP: Technitium MAC Address Changer v5 Release 3)
4) Snapshot erstellen
5) 32 Einladungen aus der Dropbox heraus verschicken, Adressen aufschreiben (müssen nicht existieren, nur noch nicht bei db registriert sein). Also einfach im Notepad irgendwelche Adressen schreiben und copy&paste in den Dropbox-Invite-Dialog
6) Und jetzt 32 Mal
6.1) Mac ändern
6.2) Dropbox zu Ende installieren
6.3) Sich über 250MB freuen
6.4) Snapshot neu laden

Dauerte bei mir 90 Minuten für 10GB

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Pete Dorethy

4. Mai 2010 um 14:22

Zitat von Pete Dorethy :

Zitat von moe :

Quelle? Oder willst du nur über den Planeten dein Speicher aufzustocken?
Maximal sind 2GB (normal) + 3GB (werben) + 250mb tutorial möglich.

Falsch. 12GB !

Ich muss mich selbst korrigieren, 10GB insgesamt, also 8GB durch referals sind richtig

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Pete Dorethy

4. Mai 2010 um 14:23

Sry, gemeint waren schon 10GB nicht 12 …!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

JaiBee

4. Mai 2010 um 14:57

Zitat von Pete Dorethy :

Hier eine Anleitung zum hacken:

Habe mir überlegt, deinen Kommentar zu löschen, da ich mir nicht sicher bin, ob er nicht gegen die Nutzungsbestimmungen von Dropbox verstößt. Da ich beim Überfliegen der AGB aber nichts gefunden habe, werde ich auch nichts löschen.

Dennoch würde ich solche „Tricks“ nur mit Vorsicht genießen. Dropbox kann Accounts jederzeit löschen und innerhalb von 90 Minuten über 30 Referal-Accounts einzurichten ist schon etwas auffällig.

Außerdem sollte man bedenken, dass Dropbox durch diesen Missbrauch Kosten (für Speicherplatz, aber vor allem für den Traffic) entstehen, die erst einmal wieder gedeckt werden müssen. Man sollte sich fragen, ob man Dropbox schaden möchte, nur weil man den Hals nicht voll bekommt und Geiz ja ach so geil ist.

Viele Grüße
JaiBee

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Pete Dorethy

4. Mai 2010 um 21:35

Naja mein Bruder hat den 100GB-Account gebucht, daher habe ich nur ein halb so schlechtes Gewissen. Generell hast du aber recht. Ist nicht der feine Weg, muss man selber wissen, was man möchte oder nicht.

Dropbox ist ein Service, der grundsätzlich auf Anbieterseite Geld kostet und demnach auch irgendwie finanziert werden muss. Gut, dass das mal erwähnt wurde… der Hack funktioniert, ob man das machen möchte bleibt jedem selbst überlassen…

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Pete Dorethy

13. Januar 2011 um 15:31

noch einmal die Anleitung:

1. Virtuelle Maschine neu ausetzen (vorzugsweise Windows mit VMWare Workstation oder VirtualBox).
2. Dropbox installer starten bis zur Meldung „haben sie einen Account?“
3. Brwoser im virt. Sys. starten und Einladungs-Link hineinpasten
4. Snapshot des aktuellen Zustandes machen
5. Jetzt über den Link mit irgendeiner Mailadresse irgendeinen Benutzer registrieren. Mail & Passwort merken
5. In den Installer und anklicken „ich habe Account -> Daten eintragen -> Enter -> +250MB“
6. Snapshot laden
7. Weiter bei 5.

10 Gb ~ 1h bei fertiger Maschine

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Pete Dorethy

13. Januar 2011 um 15:32

Zitat Pete Dorethy :

noch einmal die Anleitung:

1. Virtuelle Maschine neu ausetzen (vorzugsweise Windows mit VMWare Workstation oder VirtualBox).
2. Dropbox installer starten bis zur Meldung „haben sie einen Account?“
3. Brwoser im virt. Sys. starten und Einladungs-Link hineinpasten
4. Snapshot des aktuellen Zustandes machen
5. Jetzt über den Link mit irgendeiner Mailadresse irgendeinen Benutzer registrieren. Mail & Passwort merken
5. In den Installer und anklicken „ich habe Account -> Daten eintragen -> Enter -> +250MB“
6. Snapshot laden
7. Weiter bei 5.

10 Gb ~ 1h bei fertiger Maschine

natürlich startet man den db-installer auch um virtuellen system!

Diesen Beitrag zitieren

Avatar

Ao

6. Juli 2013 um 15:14

Hey,
inzwischen gibt bei COPY.com (von Barracuda Networks!) mit diesem Link satte 20GB gratis:
https://copy.com?r=aeFLPW

Mehr Speicher, mehr Funktionen und beliebige Ordner können zur Synchronisation ausgewählt werden. Apps für Windows, Linux, iOS und Android sind selbstverständlich ebenfalls kostenlos.

Schaut am besten mal vorbei! – Ist meiner Meinung nach auch wesentlich schneller als Dropbox.

Diesen Beitrag zitieren

Schön, dass du hier bist!

Doch leider kommst du ein wenig zu spät, da ich, Janek, meinen 2009 gestarteten Blog im Jahr 2011 nach 46 Beiträgen mit insgesamt 720 Kommentaren eingestellt habe.

Ich schrieb v.a. über Ubuntu und GNU/Linux, sowie vereinzelt über WordPress und sonstigen Themen des Internets.

Die Kommentarfunktion steht nur noch für ausgewählte Beiträge zur Verfügung.

Durch zahllose Updates des zugrundeliegendes Blogsystems in den vergangen Jahren, kann es an der ein oder anderen Stelle zu kleineren Fehlern kommen.

Twitter Identi.ca

Google+

Beliebte Beiträge

Shell-Button

Panel Applets Button

EncFS-Button

Lucid-Button

Grafiken erstellt mit GIMP

  • Linux – Shell-Befehlsübersicht für Linux Einsteiger › loggn.de: […] hat auf seinem Blog 321tux.de eine Shell-Befehlsübersicht für Linux Einsteiger v [...]
  • Angela: Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden! Langsam aber sicher [...]
  • Reinhold: Hallo, mein Fall ist leider etwas komplizierter und funktioniert (wahrscheinlich deswegen) nicht. M [...]
  • Janek: Zitat Michel Tank [...]
  • Michel Tank: Gibt es auch ein Tool oder eine Software, mit der man Schriftarten erkennen kann, die auf einer beli [...]