ID3-Tags konvertieren (in ID3v2.3)

In: GNU/Linux

10

Nov

2009

ID3-Tags enthalten in MP3 Dateien die Zusatzinformationen, wie Titel, Interpret und Album, welche von den meisten MP3-Playern (und natürlich den Audio-Playern am Computer) ausgelesen werden.

Gerade bei MP3-Playern tritt jedoch häufig das Problem auf, dass die Tags nicht gelesen werden können und Musikstücke daher unter „Unknown Artist / Unbekannter Interpret“ aufgelistet werden. Eine Ursache hierfür kann eine vom MP3-Player nicht unterstützte ID3-Tag-Version oder Zeichenkodierung sein. Viele Player unterstützen noch immer nicht ID3v2.4, sondern erwarten ID3v2.3, weshalb man leider gezwungen ist, das etwas ältere Format zu verwenden.

Für GNU/Linux gibt es einige grafische Programme, welche die Tags automatisiert in ID3v2.3 konvertieren können (u.a. EasyTAG und Kid3), jedoch arbeitet das Konsolen-Tool eyeD3 deutlich schneller (und ist gerade bei rekrusivem Arbeiten komfortabler).

Es ist in den Paketquellen von Ubuntu enthalten und kann mit folgendem Befehl installiert werden:

sudo apt-get install eyed3

Um die ID3-Tags aller MP3-Dateien rekrusiv (einschließlich aller Unterordner) nach ID3v2.3 zu konvertieren, genügt folgender Befehl im Terminal:

find . -iname "*.mp3" -print0 | xargs -0 eyeD3 --to-v2.3

Manche MP3-Player geben sich mit ID3v2.3 noch nicht zufrieden und benötigen zusätzlich eine bestimmte Zeichenkodierung. v2.3 unterstützt ISO 8859-1 (latin1) und UTF-16, v2.4 unterstützt darüber hinaus die häufigste Unicode-Variante, UTF-8 (Quelle). Mit diesem Befehl sollte sich auch das erreichen lassen:

find . -iname "*.mp3" -print0 | xargs -0 eyeD3 --to-v2.3 --set-encoding=latin1|utf8|utf16-LE|utf16-BE --force-update

Bei meinen Tests hat das Konvertieren der Zeichenkodierung allerdings nicht wie gewünscht funktioniert.

Zudem kann eyeD3 Umlaute offenbar nicht verarbeiten und auch bei großen Musiksammlungen entstehen teilweise seltsame Fehler, welche bei einem erneuten Durchlauf aber nicht nochmals auftreten (eigene Beobachtung).

Auch wenn eyeD3 mit manchen Tags Schwierigkeiten hatte, konnte ich fast alle Titel meiner Musiksammlung erfolgreich von ID3v2.4 nach ID3v2.3 konvertieren. Mehr Informationen zu eyeD3 findet man in der Man-Page: man eyeD3 oder eyeD3 –help.

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Doch leider kommst du ein wenig zu spät, da ich, Janek, meinen 2009 gestarteten Blog im Jahr 2011 nach 46 Beiträgen mit insgesamt 720 Kommentaren eingestellt habe.

Ich schrieb v.a. über Ubuntu und GNU/Linux, sowie vereinzelt über WordPress und sonstigen Themen des Internets.

Die Kommentarfunktion steht nur noch für ausgewählte Beiträge zur Verfügung.

Durch zahllose Updates des zugrundeliegendes Blogsystems in den vergangen Jahren, kann es an der ein oder anderen Stelle zu kleineren Fehlern kommen.

Twitter Identi.ca

Google+

Beliebte Beiträge

Shell-Button

Panel Applets Button

EncFS-Button

Lucid-Button

Grafiken erstellt mit GIMP

  • Linux – Shell-Befehlsübersicht für Linux Einsteiger › loggn.de: […] hat auf seinem Blog 321tux.de eine Shell-Befehlsübersicht für Linux Einsteiger v [...]
  • Angela: Schön das in der Linuxwelt, die Dateimanager, so langsam mal erweitert werden! Langsam aber sicher [...]
  • Reinhold: Hallo, mein Fall ist leider etwas komplizierter und funktioniert (wahrscheinlich deswegen) nicht. M [...]
  • Janek: Zitat Michel Tank [...]
  • Michel Tank: Gibt es auch ein Tool oder eine Software, mit der man Schriftarten erkennen kann, die auf einer beli [...]